Glaube als Zumutung - Christsein mit Markus - Lesung mit Kirchenrektor Pater Karl Kern SJ

Von 25. Januar 2021 19:00 bis 25. Januar 2021

Ort: Pfarrkirche St. Peter und Paul, Obernburg


P. Karl Kern SJ,

Glaube als Zumutung  -  Christsein mit Markus (Attenkofer-Verlag 2020)

Am 25. Januar stellt der Obernburger Pater Karl Kern SJ sein neues Buch vor. Nach den Evangelisten Lukas (2018) und Matthäus (2019) erschließt der Kirchenrektor von St. Michael in München das Markusevangelium als Impuls für unser Christsein heute.

Das älteste Evangelium, um das Jahr 70 im Rom entstanden, ist Antwort auf eine große Krise: Die römischen Christengemeinden wurden unter Nero im Jahre 64 blutig verfolgt und dezimiert. Sechs Jahre später wurde Jerusalem zerstört. Der Triumphzug ist bis heute am Titusbogen abgebildet. Geht es mit der Jesusbewegung weiter? Diese bedrängende Frage stand im Raum.

Das Markusevangelium will bedrängte Christen in ihrem Glauben stärken, auch wenn Gott ihnen einiges zumutet. Es will in alltägliche Erfahrungen von Auferstehung einweisen. In diesem Sinn ist dieses Evangelium hochaktuell. Inmitten der vielen Fragen und Unsicherheiten von heute heißt es, neu das Christsein zu lernen. Markus ist dazu ein guter Impulsgeber.Unbenannt