logo st benedikt

Alle 16 Kommunionkinder trafen sich am Montag nach ihrer Erstkommunion, den 14.09.2020, um den alljährlichen Dankgottesdienst zu feiern. So wie die ganze Erstkommunion war auch dieser Gottesdienst dieses Jahr verändert, so kamen nur wenige Besucher. Doch trotz Corona feierten die Kinder einen schönen Gottesdienst und gestalteten diesen auch selbst mit.

Die Messe stand unter dem Motto „Schatz - wo Dein Schatz ist, ist auch Dein Herz“. 

Bei ihrer Predigt warf Angelika Hennrich  die Frage auf, wo man im Alltag überall Glocken findet – da fiel jedem etwas ein. Als erstes läutete Pfr. Jarosch mit den Glocken neben dem Altar. Angelika Hennrich fragte scherzhaft, ob er damit andeuten wolle, dass sie zu lange redete. Aber nein, er wollte nur die Kinder auf diese Glocken, die bei der Wandlung benutzt werden, hinweisen. Besonders auffällig sind natürlich die Kirchenglocken, die wöchentlich zum Gottesdienst rufen oder auch einfach nur die Stunde anzeigen. Auch auf die Weggottesdienste der Kommunionkinder wurde zurückgeblickt. So hat jedes Kind eine Schatztruhe mit Gegenständen gesammelt, die sie an diese Gottesdienste und ihre Themen erinnern, sei es ein Kreuz, ein besonders schöner Stein oder ein Band. Zum Abschluss der Predigt bekam noch jedes Kind eine Glocke aus Frau Hennrichs Schatztruhe geschenkt: Als Zeichen, dass die Kirche jeden Tag geöffnet ist, und als Einladung, sie hin und wieder besuchen zu kommen und sich mit Gott zu unterhalten.

Die Erstkommunioneltern und die Pfarrgemeinde bedankten sich mit einer Kleinigkeit bei Frau Hennrich und - in absento - auch bei Frau Eisert für die Begleitung in der Vorbereitungszeit. Luise warb für den Ministrantendienst und wies besonders auf die bevorstehende Kölnfahrt hin.

Zum Abschluss ein riesiges Dankeschön an Frau Hennrich und Frau Eisert, welche die Kommunionsvorbereitung geleitet haben! 

 

 

 

Besondere Veranstaltungen

­