logo st benedikt

Gottesdienst in Obernburg mit Pater Kern

Von 30. August 2020 10:30 bis 30. August 2020

Hier können Sie sich für alle Gottesdienste, die in nächster Zeit in Obernburg stattfinden, anmelden. Zuerst angezeigt wird jeweils der nächste, unter der Landkarte zu diesem Text können Sie jedoch alle späteren (eingetragenen) Gottesdienste finden. Klicken Sie dort einfach auf den Gottesdienst, zu dem Sie sich anmelden wollen. Das Datum wird über diesem Text angezeigt. Sie können sich dann wie folgt anmelden: Klicken Sie auf teilnehmen. Geben Sie Ihren Namen und Ihre Mail-Adresse ein. Wählen Sie aus, welches Ticket Sie haben möchte, d.h. wie viele Leute Sie anmelden möchten. Es gibt Tickets für Einzelpersonen, Paare und Familien aus bis zu fünf Personen. Sie können jeweils nur ein Ticket pro Anmeldevorgang auswählen (also nicht mehrere Haushalte gleichzeitig anmelden). Haben Sie ein Ticket ausgewählt, wird das in der Zeile darunter angezeigt. Klicken Sie dann auf Speichern. Sie bekommen eine Bestätigung per E-Mail zugeschickt. Die Plätze sind aufgrund der vorgegebnen Einschränkungen limitiert. Falls es kein Ticket in der von Ihnen gewünschten Kategorie mehr gibt, wählen Sie bitte ein Ticket der nächstpassenden Kategorie aus. Falls Sie beispielsweise alleine kommen wollen, es aber keine Einzelplätze mehr gibt, wählen Sie bitte einen Stehplatz, oder einen Platz für Paare. Falls Sie als Familie kommen wollen, es aber beispielweise keine Plätze zu viert mehr gibt, wählen Sie bitte zwei Paar-Plätze (dazu müssen Sie den Anmeldevorgang dann leider zweimal durchführen).

Die Anmeldung ist jeweils bis zum Vorabend, 18 Uhr, möglich.

Speakers

  • Pater Karl Kern SJ

    Pater Karl Kern SJ

    So stellt Pater Kern sich auf der Homepage der Jesuitenkirche St. Michael München vor:

    Ich stamme aus Obernburg am Main in Unterfranken. 1968 trat ich mit 19 Jahren in den Jesuitenorden ein. Ab 1996 habe ich in Nürnberg die Cityseelsorge aufgebaut. „Offene Kirche St. Klara“ nannten wir dieses Projekt. Von 1985 bis 1995 arbeitete ich als Hochschulseelsorger in Karlsruhe, davor, von 81 bis 84, als Gymnasiallehrer für Deutsch, Geschichte und Religion am Kolleg St. Blasien.

    München ist mir nicht fremd. Von 71 bis 73 studierte ich Philosophie an unserer Hochschule. 1985 machte ich eine Lehrzeit in der Münchner Hochschulgemeinde. Am 2. Oktober 1976 wurde ich in St. Michael zum Priester geweiht. Seit Juni 2010 bin ich nun Rektor dieser Kirche.

    Den überlieferten Glauben lebendig werden zu lassen, vor allem durch Predigt und Liturgie, ist mir ein Herzensanliegen; ebenso die Einzelseelsorge in Beichtstuhl und Sprechzimmer. Als Cityseelsorger will ich nicht bloß die kleiner und älter werdende Herde hüten, sondern neue Milieus an die Kirche heranführen und für die Nachfolge Jesu begeistern. Als Kirchenrektor habe ich dafür zu sorgen, dass der Gesamtbetrieb von Kirche und Zentrum läuft. Die vielfältigen Seelsorgsangebote in St. Michael sind ein Gemeinschaftswerk.

    Die Einheit mit Christus und die Verbundenheit untereinander machen das Wesen der Kirche aus. Christus ist in jedem Menschen schon da. Diese Tiefendimension des Menschseins zu wecken und zu entfalten, ist Hauptaufgabe der Kirche als ganzer und der Cityseelsorge im Besonderen.

x

Wiederholungen

­