logo st benedikt

O kommet doch all“ 

Am Nachmittag haben die Musiker vom Musikverein bereits die Menschen vor dem Rathaus mit weihnachtlichen Weisen auf den

Hl. Abend eingestimmt.

Als das „Stille Nacht“ verklungen war, marschierten viele Leute in die Kirche, denn um 16.30 Uhr war eine Familienmette angesagt.

Jesus macht sich uns zum Geschenk. Wollen wir es annehmen?

Am ersten Weihnachtstag zog Pfarrer iR Simon mit 11 Messdienern und viel Weihrauch (Küster? Messdiener? 😉) in die weihnachtlich geschmückte Kirche ein. Der Weihnachtsbaum stammt dieses Jahr von Josef und Olga Betzold, whft.  Ludwigstraße,  und ist eigens für die Kirche gespendet und  von den Aktivbürgern sowie den Stadtgärtnern aufgebaut und dem Kirchenschmückteam dekoriert worden.

Traditionell begann sich um 16.30 feierliche Stimmung in der Pfarrkirche zu verbreiten, als der Musikverein Obernburg vor der Kinderkrippenfeier weihnachtliche Melodien spielte. 

Den Abschluß der jährlichen Roratemessen gestalteten die Erstkommunionkinder. Das Vorbereitungsteam, Pfr. Jarosch, Silvia Eisert, Angelika Hennrich und Stefan Ramstöck, hatte sich eine schöne, kindgerechte Rorate ausgedacht.

PELLE und sein Wunschzettel für`s Christkind! 

Viele Kinder und Erwachsene waren gekommen, um zu hören, wie die Wünsche von PELLE ausgefallen sind.

Mit Beginn des Advent starteten auch wieder die Roraten.

Am 4.12. begann der Frauenbund. Es wurde das Thema „Tür“ ausgesucht.

Am 10.12.2019 fanden sich viele Seniorinnen und Senioren zur Weihnachtsfeier im „Haus der Begegnung“ ein.

Der Gesangsverein 1883 Obernburg und die Sängervereinigung Mömlingen gestalteten anlässlich der Veranstaltung "Obernburg im Lichterglanz" ein Konzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Es stellte einen wunderbaren Kontrapunkt zur Hektik der Adventszeit dar. 

Am 7.12.19 führte Jugendseelsorger Bernd Winter 11 neue Messdiener in St. Peter und Paul ein.

Mit Liedern und Weisen in den Advent eingestimmt

„Ohne Gewalt macht die Musik die Seele auf“,

Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht - 20 Jahre Wortgottesbeauftragte in Mömlingen

Zu einem „etwas anderen Gottesdienst“ begrüßte Pfarrer Manfred Jarosch die Mömlinger Gläubigen und hieß Ruth Zieres, Annelies Wolf, Werner Schmitt, Manfred Aulbach und Richard Klotz als Wortgottesbeauftragte (WGB) herzlich willkommen, die in diesem Jahr auf eine 20-jährige Tätigkeit zurückblicken können.

Die Kreativgruppe und der Frauenbund Obernburg  hatten sich heuer mit dem Freundeskreis Pia Fidelis zusammengeschlossen und den Adventsbasar im Pia Fidelis angeboten.

Besondere Veranstaltungen

­